Arone

File 260

Der Plage d’Arone liegt bei Piana an der Westküste Korsikas zwischen Calvi und Ajaccio. Hier am „Capu Rosso“ herrscht ein mildes Seeklima und die Landschaft ist mediterran. Auf den Bergen und roten Felsklippen hoch über dem Golf von Porto scheinen die Sinneseindrücke besonders intensiv. Die Himmel ist kräftig blau und die Macchia außerordentlich grün, während die klare Luft vom Duft des Meeres, der Kräuter und der Eukalyptusbäume erzählt.

Von Piana aus fährt man auf der D 824 etwa 15 Minuten südlich Richtung Meer. Fort von den Felsen der Calange geht es zum Plage d’Arone. Dieser ist eine beliebte Badestelle und deshalb gut ausgeschildert sowie bequem zu erreichen. Auch Parkmöglichkeiten sind vorhanden. Schon beim Herbfahren zum Strand fasziniert die weite, helle Sandbucht zwischen ocker- und roséfarbenem Gestein am grünlichen Meer.

Der weiche Sand präsentiert sich in der gleichen Farbe wie die helleren, bis an den Strand heranreichenden Felsen. Ungetrübtes, blau-grünes Wasser lenkt den Blick über die dunkeler werdende See Richtung Horizont zu den kleinen, weißen Segeln der Boote. Da das Wasser schnell tief wird, sollten kleinere Kinder hier nicht ohne Begleitung ins Meer gehen. Für ältere Kinder und Teenager allerdings, ist dieser Strand ein Fest. An Arones Nordseite entsteigt dem Wasser ein kleines Kap, welches unterhalb des Meeresspiegels bunt und belebt ist und so Schnorchler in den Bann zieht. Weiter in der Buchtmitte können Kajaks, Jet-Skis und Surfbretter gemietet werden und auch auf Restaurantverpflegung muss hier nicht verzichtet werden.