Preise auf Korsika

Die Lebensmittelkosten sind in Frankreich allgemein etwas höher als in Deutschland. Für Korsika gilt dies im Besonderen, da viele Waren erst auf die Insel gebracht werden müssen.
Auch die Eintrittspresie in Diskotheken sind höher als in Deutschland. Ob in der Disco oder im Restaurant, die Alkoholpreise können von den gewohnten Preisen abweichen. Vor allem Bier ist teurer, dafür sind die Weine preiswerter und gut. Wer zu seinem Menü ein Wasser möchte, bittet einfach um eine kostenlose "Carafe d'eau". Oft sind die Menüs günstiger als eine Bestellung à la carte, doch 15 bis 30 € sollte man für ein einfaches Menü einplanen. Dafür erwarten den Gast mehrere Gänge, denn genussvolles Speisen wird zelebriert, und das bis in die späten Stunden. Auf Korsika kann auch um 21 oder 22 Uhr noch ein Menü bestellt werden. Trinkgeld ist hier übrigens ebenso üblich wie in Deutschland und wird dezent auf dem Tisch liegengelassen. Im Vergleich kommt man dabei günstiger weg: Als Richtwert gelten 10%, doch werden mehr als zwei bis drei Euro pro Person selbst bei einem teuren Menü nicht erwartet.Unterkünfte gibt es in den verschiedensten Preisklassen. Doch egal ob Campingplatz, Bungalow, Ferienwohnung, Hotelzimmer oder Villa, während der Saison schnellen die Preise nach oben. Wer früh bucht, findet im Juni ein schlichtes Hotelzimmer ab etwa 60 € pro Nacht.