Radfahren

Fahrradfahren auf Korsika ist wunderschön, kann aber auch schweißtreibend sein. Auf kürzeren Fahrten zu einem erfrischendem Ziel, einem Strand oder einem Bergsee, ist dies angenehm, denn das Bad erfreut umso mehr. Wer jedoch einen Aktivurlaub mit mehrtägiger Radwanderung plant, sollte das mediterrane Klima und die typische Mittagshitze bedenken. Wer kann, genießt die Nachsaison. Im Herbst sinken Preise und Besucherzahlen, der Verkehr auf den Straßen wird weniger und das Wetter ist für Sport etwas angenehmer.

Dank guter Fährverbindungen erreicht das eigene Rad unkompliziert mit dem Urlauber die Insel. Wer via Flugzeug anreist, kann sich ein Fahrrad mieten. Egal ob in Calvi oder Bonifacio, Ajaccio oder Corte, der nächste Fahrradverleih ist auf Korsika nie weit.

Wer seine Urlaubsregion mit dem Rad erkunden möchte, wird dank der korsischen Aus- und Anblicke seine Freude haben. Das Cap Corse, die Halbinsel im obersten Norden Korsikas zum Beispiel, ist für ihre wilde Landschaft bekannt und wie für Trekkingfreunde geschaffen. Während sich das Kap bei Basita sanft und strandreich präsentiert, ist die Westküste von aufregend steilen Felswänden geprägt.

Grundsätzlich ist nur ein geringer Teil Korsikas eben. Sobald man die flachen Küstenabschnitte verlässt, bemerkt man wie bergig die Mittelmeerinsel ist. Mit einem Höhenschnitt von über 500 Metern, sollten neben den Kilometerzahlen bei der Tourplanung deshalb auch die Steigungen bedacht werden. Dafür darf man die gut vernetzten Wanderwege der Insel auch auf zwei Rädern befahren. Und wer nicht gerne Karten liest oder Touren organisiert, schließt sich einfach einer geführten Tour an, die zahlreiche Anbieter (in verschiedenen Schwierigkeitsgraden) im Programm haben.

Während sich die Mountainbiker also über Bergwaldgelände freuen, sind die Wege zum Strand meist angenehm eben. Sport und Korsikaerkundung passen einfach bei jeder Vorliebe hervorragend zusammen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem ausgedehnten Tagesausflug von Propriano nach Filitosa? Neben der wunderbaren Fauna lernt man so auch die frühe Siedlungsgeschichte Korsikas kennen und die Geheimnisse der Insel sind immer einen Fahrradausflug wert!