Sehenswürdigkeiten in Korsika

Egal wo man seinen Urlaub auf Korsika verbringt, es gibt immer etwas zu sehen. Dank einer bewegten Geschichte gibt es auf der Insel stets was zu entdecken. In fast jeder Stadt lädt zum Beispiel eine Zitadelle zum Besuch ein. Und weil man von diesen Festungsanlagen aus auch Feinde erspähen können musste, lohnt sich die Aussicht immer.

Wer sich dem Ursprung korsischer Kultur nähern möchte, besucht die Ausgrabungsstädte Filitosa im Tavano-Tal. Von Propriano aus erreicht man das Freiluftmuseum in etwa 30 Autominuten. Hier kann man die Spuren der ersten menschlichen Siedlungen Korsikas besichtigen. Unter ihnen sind besonders faszinierende Bruchstücke von Menhirstatuen, denn zum Teil haben die Gesichter der Statuen die Jahrtausende überstanden. Etwas weiter nordöstlich erwartet einen das Musem von Levié. Hier ruht die „Dame von Bonifacio“. Sie ist sowohl das älteste korsische Skelett als auch das Hauptexponat einer interessanten Ausstellung. 

File 350

Wem das doch etwas zu weit in der Vergangenheit liegt, kann sich getrost in belebten Städten aufhalten und trotzdem etwas über die korsische Geschichte erfahren. Corte etwa war zu Zeiten des unabhängigen Korsikas Hauptstadt. Der Revolutionsführer Pascal Paoli lebte und arbeitete im noch immer intakten Nationalpalast. Hier entstand die erste demokratische Verfassung der Welt.

In der heutige Hauptstadt, Ajaccio, kann man das Geburtshaus des vielleicht bekanntesten Franzosen überhaupt besuchen. Das „Maison Bonaparte“ gibt einen Einblick in das Leben und die Zeit Napoléons. Wer sich eher für die bildende Kunst begeistert, ist in Ajaccio ebenfalls richtig. Das „Musée Fesch“ wartet mit einer gut bestückten Sammlung großer italienischer Meister auf. Auch bei strahlendem Sonnenschein lohnt sich ein Rundgang durch die Säale des Palais, in denen auch Tizians und Botticellis Werke nicht fehlen.

Die größte Verführung Korsikas ist jedoch die Insel selbst. Nicht umsonst ist gut ein Drittel der Insel durch Parc Régional Naturel geschützt. Wer sportlich ist, kann hier in bergiger Höhe auf dem berühmten Fernwanderweg GR 20 Korsika zu Fuß durchqueren. In den Lüften gibt es seltene Vögel zu bestaunen und auf den Hängen entdeckt man mit etwas Glück ein Mufflon. Atemberaubend sind auch Küste und Meer. Neben den verführerischen Stränden, locken bei Bonifacio geheimnisvolle Grotten aufs Meer hinaus und auch unter Wasser entdeckt man hier beim Tauchen oder Schnorcheln faszinierende Welten.